Tel.: +43 664 1216789

Prozessgruppe & Weiterbildung 2024/25

„Selbstbegegnung mit der Anliegenmethode (IoPT)“
nach Prof. Dr. Franz Ruppert

Sie möchten für sich ein selbstbestimmtes Leben gestalten und führen, frei werden von alten, beschränkenden Mustern, sich ganz spüren, Selbstvertrauen und Klarheit in sich erfahren, sich selbst und anderen erfüllend begegnen?

In dieser stabilen Prozessgruppe von min. 8 und max. 12 Teilnehmenden, die sich regelmäßig trifft und einen geschützten Rahmen bildet, in dem Sie sich gehalten fühlen, wird die Methode der "Selbstbegegnung mit dem Anliegenmethode" als Basis für einen persönlichen Veränderungsprozess angewandt, erlernt und geübt.

Basisinfo zur Prozessgruppe/Weiterbildung

  • Die Weiterbildung richtet sich insbesondere an Menschen mit Interesse und Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung als auch an Personen in sozialen und helfenden Berufen sowie an Psychotherapeuten, Lebens- und Sozialberater_innen und ausgebildete Aufstellungsleiter_innen
  • Diese Prozessgruppe basiert auf dem Weiterbildungskonzept von Prof. Dr. Franz Ruppert und umfasst neun Module (Sa & So) mit Theorie- und Praxisvermittlung; Seminarort ist Neumarkt im Mühlkreis (20 Autominuten von Linz)
  • Die Kosten der Modulreihe betragen 2.100,- €. Im Paketpreis inkludiert sind Skripten (pdf), ein verbindliches Vorgespräch, mehrere eigene Selbstbegegnungen während der Seminarwochenenden. Ebenso inkludiert sind zwei Einzelsupervisionssitzungen (á 90,-) mit dem Lehrgangsleiter während der Zeit der Prozessgruppe/Weiterbildung
  • Die Teilnehmer:innenzahl ist mit 12 begrenzt
  • Für alle Teilnehmer:innen besteht die reservierte Möglichkeit an einem „Bonding-Therapie-Wochenende“ (30.5. – 2.6.2025) teilzunehmen. Die Teilnahme ist nicht verpflichtend und nicht im Lehrgangspreis enthalten

Der Prozessgruppenleiter, Siegmar Leitl

  • Ich befasse mich mit der Anliegenmethode von Prof. Ruppert seit 2012 und begleite Menschen in Selbstbegegnungen im Einzel- und im Gruppensetting im Rahmen meiner laufenden Abend- und Tagesseminare
  • Als Lernender in meinem eigenen Entwicklungsprozess besuche ich regelmäßig Updateseminare in München sowie Mehrtagesseminare unter der Leitung von Prof. Ruppert in Deutschland und Österreich
  • Durch meine permanente Weiterbildung (aktuell bei Dami Charf – „Somatisch emotionale Integration“ – erweitere ich mein Wissen und meine Praxis im Bereich einer traumasensiblen Begleitung ständig
  • Meine langjährige Erfahrung als diplomierter psychosozialer Berater, Coach, Supervisor, eingetragener Mediator und Unternehmensberater sowie Organisationsentwickler fließen in diese Weiterbildung und meine Seminare ein
  • Die bei Prof. Ruppert erlangten Kenntnisse und meine Erfahrung aus der Arbeit mit IoPT haben mein Verständnis von der menschlichen Psyche und vom menschlichen Miteinander fundamental bereichert

Abschluss der Weiterbildung / Berechtigung

  • Der Abschluss dieser Weiterbildung berechtigt Sie, Selbstbegegnungen mit der Anliegenmethode in eigenen Seminaren anzubieten
  • Sie sind nach positivem Abschluss berechtigt, an den regelmäßig stattfindenden „Update-Seminaren“ bei Prof. Dr. Franz Ruppert in München teilzunehmen (Stand Juni 2023)
  • Sie können sich unter den aktuell geltenden Bedingungen von Prof. Ruppert auf seine internationale Empfehlungsliste auf seiner Homepage setzen lassen

Besondere Angebote und Vorteile

  • Sie können auf Anfrage den Lehrgangspreis in zu vereinbarenden Teilzahlungen leisten
  • Während der Weiterbildung ist Ihre Teilnahme als Resonanzgeber:in an Abend- und Tagesseminaren „Selbstbegegnung“ beim Lehrgangsleiter sehr erwünscht und für Sie kostenfrei

Termine und Inhalte

Für nähere Details kontaktieren Sie mich bitte.

Modul 1: 11.-12.5.2024

Die Anliegenmethode

Modul 1: Die Anliegenmethode

• Entwicklung, Ziele und Rahmenbedingungen der Anliegenmethode
• Unterschiede der IoPT zu anderen Aufstellungsmethoden
• Die Rolle als Begleiter_in bei Selbstbegegnungen
• Selbstbegegnung in der Gruppe und im Einzelsetting
• Krisenintervention und mögliche Nach-Begleitung*

Modul 2: 22.-23.6.2024

Die menschliche Psyche

Modul 2: Die menschliche Psyche

• Definition und Begriff "menschliche Psyche" und verstörende Erfahrungen
• Körper und Psyche
• Psyche, Nervensystem, Gehirn und Hormone
• Gene und Immunsystem

Modul 3: 28.-29.9.2024

Identität und "Identifizierung"

Modul 3: Identität und Identifizierung

• Die Grundbegriffe (Ich, Identität, Identifikation, Selbst usw.)
• Entwicklung von Ich und Ich-Bewusstsein
• Symbiose- und Autonomiebedürfnisse
• Identität, Identifikation und Zuschreibung
• Identität und verstörende Erlebnisse

Modul 4: 16.-20.10.2024

Sexualität

Modul 4: Sexualität

• Menschliche Sexualität
• biografisch aufgeladene Erfahrungen
• Persönliche und gesellschaftliche Folgen
• Therapeutische Prinzipien aus Sicht der IoPT

Modul 5: 16.-17.11.2024

Bindung und Bindungsstörung

Modul 5: Bindung und Bindungsstörung

• Bindung und Bindungstheorie
• Mutterbindung, Vaterbindung
• Liebe und Verliebtsein - eine Illusion?
• IoPT und Trauma der Liebe

Modul 6: 07.-08.12.2024

Die Täter-Opfer-Dynamik

Modul 6: Die Täter-Opfer-Dynamik

• Opfer-Sein und Opfer-Haltungen
• Täter-Sein und Täter-Haltungen
• Lösungswege
• Täter-Opfer-Dynamiken in unserem Leben, und wie wir uns daraus befreien

Modul 7: 25.-26.1.2025

Frühe Verletzungen und ihre Wirkung

Modul 7: Frühe Verletzungen und ihre Wirkung

• Zeugung, Schwangerschaft und Geburt
• Bin ich gewollt oder ungewollt?
• Erstes Lebensjahr
• Zeugung, Schwangerschaft, Geburt aus Sicht der IoPT

Modul 8: 15.-16.2.2025

Mein Körper und ICH

Modul 8: Mein Körper und ICH

• Der menschliche Organismus
• Körper, frühe Erfahrungen, Lebendigkeit
• Leben versus „Überleben“
• Auswirkungen früher Erfahrungen auf den Körper

Modul 9: 22.-23.3.2025

Wiederholungs- und Abschlussmodul

Modul 9: Wiederholung u. Abschluss

• Wiederholung von Inhalten
• Verleihung des Weiterbildungs-Zertifikats und Abschlussfeier

* Zusatzinhalte

Infos zur Methode von Prof. Ruppert

  • Die von Prof. Ruppert entwickelte Anliegenmethode ist ein Aufstellungskonzept, in dem die inneren Anteile des/der Anliegenbringer:in im Fokus stehen, daher der Name „Selbstbegegnung“. Bei einer begleiteten Selbstbegegnung werden Resonanzgeber:innen gewählt, die sich einspüren und dem/der Anliegenbringer:in verletzte/überforderte Anteile und Überlebensanteile aber auch gesunde Anteile erkennen lassen. Dadurch wird sicht- und spürbar, welchen verletzenden Umständen man ausgesetzt war. Die daraus erwachsenen Überlebensstrategien und Überlebensressourcen werden so aufgedeckt, gefühlt und können verändert, integriert werden. Durch die Selbstbegegnung kann somit der Kontakt zu abgespaltenen Anteilen wieder hergestellt werden. Das eröffnet den Weg, sich selbst besser kennen- und annehmen zu lernen, aus alten Mustern, die im Leben hinderlich sind, auszusteigen und eine gesunde Beziehung mit sich selbst und zu anderen aufzubauen. Mit dem Ziel, das EIGENE Leben zu leben.

Hinweise

  • Sollten aufgrund behördlicher Bestimmungen Kontaktbeschränkungen gelten, wird das zeitlich betroffene Modul online via Zoom Konferenzschaltung abgehalten oder in Absprache mit den Teilnehmer:innen verschoben
  • Die Methode IoPT entwickelt sich stetig weiter, weswegen inhaltliche Änderungen der Module möglich sind
  • Terminliche Änderungen der Module sind im Ausnahmefall möglich
  • Um Selbstbegegnungen mit der Anliegenmethode in eigenen Seminaren anzubieten, sind die geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen und gewerblichen Berufsvoraussetzungen zu berücksichtigen
  • Im Preis sind Getränke und Pausensnacks inbegriffen, Nächtigungskosten jedoch nicht
  • Um mit dem Zertifikat abzuschließen, ist eine Anwesenheit von mind. 75% erforderlich
Menü schließen